DIERS formetric 4D

Im Rahmen der gesamtheitlichen Zahnmedizin steht die führende Technologie DIERS formetric 4D zur lichtoptischen 3D/4D Wirbelsäulen- & Haltungsanalyse bei uns in der Praxis in Muri bei Bern. Die Wirbelsäulenvermessung ist das aussagekräftigste Verfahren zur Erfassung der Gesamtstatik des Körpers und zur Erklärung muskulärer Dysbalancen. So können z.B. craniomandibuläre Dysfunktionen (Kiefergelenkprobleme) diagnostiziert und mit einer Zahnschiene therapiert werden. Bleibt ein unausbalanciertes Gebiss unbehandelt, so hat dies Einfluss auf die absteigenden Ketten und Spannungskopfweh, Beckenschiefstand, Nacken-, Rücken-, Knie- und Fussprobleme können die Folge davon sein. 

Um was geht es bei der 4D-Wirbelsäulenanalyse?

Bei der 4D Wirbelsäulenvermessung handelt es sich um ein berührungsloses Messverfahren, das rein lichtoptisch funktioniert: Ein Linienraster wird auf Ihren Rücken projiziert und von einer Videokamera aufgezeichnet. Die Linienkrümmungen wird von einer Computersoftware analysiert und generiert daraus ein dreidimensionales Abbild der Rückenoberfläche, eine Art virtuellen Gipsabdruck. Dadurch lässt sich der Verlauf resp. die Krümmung der Wirbelsäule darstellen und die Stellung des Beckens rekonstruieren. Die Messung dauert lediglich 6 Sekunden und liefert dabei Informationen über die gesamte Körperstatik und -haltung sowie über alle Formen von Wirbelsäulendeformitäten und Skoliosen.